Widerrufsbelehrung

Verbraucher (§ 13 BGB) haben ein gesetzliches Widerrufsrecht.

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

BASEG GmbH
Annaberger Straße 104
09120 Chemnitz
Deutschland

Telefon: +49 (0) 371 355 799-0
Telefax: +49 (0) 371 355 799-10
E-Mail: stoffklang@baseg.de

mittels eindeutiger Erklärung über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sofern Sie Gebrauch vom Widerruf machen, erhalten Sie von uns unverzüglich eine Bestätigung per E-Mail über den Eingang Ihres Widerrufs. Darin enthalten ist eine Rücksendeadresse, zu der die erhaltene Ware gesendet werden muss.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Produkten, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind, sprich Maßanfertigungen. Zu den Maßanfertigungen zählen alle Produkte des Onlineshops mit individuellem Druck nach den Vorgaben des Kunden. Aus diesem Grund sind sie ebenso vom Umtausch oder einer Rückgabe ausgeschlossen.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn Sie zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung ihrer Widerrufserklärung erfüllen.

Besonderer Hinweis: 

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Onlineshop mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat. Dies gilt insbesondere für alle individuell gefertigten (gedruckten) Produkte, jedoch nicht bei einem Qualitätsmangel der gelieferten Ware.

Ende der Widerrufsbelehrung

Im Falle des Widerrufs sind Beschädigungen und Verunreinigungen unbedingt zu vermeiden. Die Ware ist mit sämtlichem Zubehör und allen Verpackungsbestandteilen an die Adresse der Widerruf-Bestätigung des Onlineshops zurückzusenden. Der Kunde ist dafür verantwortlich, die Ware durch eine geeignete Verpackung ausreichend vor Transportschäden zu schützen, um Schadensersatzansprüche wegen Beschädigungen infolge mangelhafter Verpackung zu vermeiden.